Private Rentenversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung ist robust durch die Finanzkrise gekommen, denn der Kapitalmarkt spielt für sie keine Rolle. Hier zahlen die Berufs­tätigen mit ihren Beiträgen die Renten der Senioren. Dennoch reicht die gesetzliche Rente bei den meisten nicht, um den gewohnten Lebens­stan­dard im Alter zu sichern. Eigene Vorsorge ist notwendig. So will es auch die Bundes­regierung. Den Teil der gesetzlichen Rente, der durch die vielen Reformen der vergangenen Jahre gekürzt worden ist, sollen die Bürger durch Eigen­vorsorge ausgleichen. Die Tests, Tipps und Beispiele der Stiftung Warentest helfen jedem, ein passendes Angebot für die richtige Alters­vorsorge zu finden.

Alters­vorsorge heißt nicht unbe­dingt Versicherung

Wer privat für eine Alters­vorsorge sparen möchte, muss dies nicht unbe­dingt mit einer Renten­versicherung tun. Möglich sind beispiels­weise auch Fonds- oder Banksparpläne. Sie sind oft kostengüns­tiger als eine Versicherung. Allerdings garan­tieren sie keine lebens­lange Rente. Wenn der Kunde im Alter regel­mäßig Geld aus den Guthaben entnimmt, ist es irgend­wann einmal verbraucht. Eine regel­mäßige Rente gibt es nur aus einer Renten­versicherung. Ausnahmen: die staatlich geförderte Riester-Rente und die Rürup-Rente. Hier muss immer eine lebens­lange Rente fließen – auch wenn der Kunde einen Riester-Banksparplan, einen Riester-Fondssparplan oder einen Rürup-Fondssparplan abge­schlossen hat. Die Stiftung Warentest nimmt all diese Vorsorgepro­dukte regel­mäßig unter die Lupe.

Geförderte Angebote nutzen

Die staatlich geförderten Angebote bieten eine bessere Leistung für eine lebens­lange Alters­rente als eine rein private Vorsorge. Die Förderung macht den Unterschied. Neben der Riester-Rente können Angestellte auch mit einer betrieblichen Altersvorsorge staatlich gefördert fürs Alter sparen. Im Vergleich zu einer rein privaten Vorsorge sind sowohl Riester-Rente als auch Betriebs­rente aber nicht so flexibel. Eine Versicherung fürs Alter ohne staatliche Förderung gibt es mit einer privaten Rentenversicherung oder mit einer Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag. Auch hier helfen die Tests der Stiftung Warentest bei der Auswahl.

Tests

Rentenversicherung Test

Renten­versicherungWas die neuen Angebote von Allianz und Ergo taugen

15.04.2014 - Die Renten­versicherer sollen neue Produkte erfinden. Das fordert die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin). Das heißt im Klar­text: Weniger Garantie, mehr Chancen. Die Versicherer Allianz und Ergo gehen voran. Ihre neuen Renten­policen bieten keine festen Zinsen, aber Hoff­nung auf mehr Rendite. Die Finanztest-Experten stellen die beiden Angebote einander gegen­über und sagen, ob der Tausch sich lohnt. Eine Grafik umreißt das Spannungs­feld von Plan­barkeit und Rendite:...Zum Test

Weitere Tests:

Schnelltests

Riester Rentenversicherung Schnelltest

Riester RentenversicherungRiester-Rente für Presseleute

18.09.2012 - Ein Riester-Angebot für Presseleute kommt vom Versorgungswerk der Presse. Die Experten von Finanztest haben im Schnelltest geschaut, ob es die beste Wahl für Medienmitarbeiter ist.Zum Schnelltest

Weitere Schnelltests:

Meldungen

RiesterFast 16 Millionen Verträge in Deutsch­land

15.07.2014 - Der Bestand an Riester-Verträgen ist nach Angaben des Bundes­ministeriums für Arbeit und Soziales im ersten Quartal 2014 um knapp 30 000 auf 15,9 Millionen gestiegen. Während sich Fonds-und Bank­sparpläne, aber vor allem Wohn-Riester-Produkte positiv entwickelten, nahm die Zahl der Renten­versicherungen um rund 26 000 ab.Zur Meldung

Weitere Meldungen:

Specials

Gesetzliche Rente Special

Gesetzliche RenteWie Sozial­abgaben die Rente schmälern

24.07.2014 - Bruttorente ist nicht gleich Nettorente. Nicht nur Steuern werden oft fällig. Rentner müssen auch Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung zahlen. Die Beitrags­pflicht trifft vor allem gesetzlich Versicherte, und die meisten Ruhe­ständler sind gesetzlich kranken­versichert. Wie viel Beitrag jeder zahlt, hängt von Art und Höhe seines Einkommens ab. Sozial­abgaben fallen sowohl für die gesetzliche Rente als auch für Versorgungs­bezüge wie Betriebs­renten an. Es kann sogar sein, dass für...Zum Special

Weitere Specials: