Private Rentenversicherung

Die gesetzliche Rentenversicherung ist robust durch die Finanzkrise gekommen, denn der Kapitalmarkt spielt für sie keine Rolle. Hier zahlen die Berufs­tätigen mit ihren Beiträgen die Renten der Senioren. Dennoch reicht die gesetzliche Rente bei den meisten nicht, um den gewohnten Lebens­stan­dard im Alter zu sichern. Eigene Vorsorge ist notwendig. So will es auch die Bundes­regierung. Den Teil der gesetzlichen Rente, der durch die vielen Reformen der vergangenen Jahre gekürzt worden ist, sollen die Bürger durch Eigen­vorsorge ausgleichen. Die Tests, Tipps und Beispiele der Stiftung Warentest helfen jedem, ein passendes Angebot für die richtige Alters­vorsorge zu finden. Mehr

Alters­vorsorge heißt nicht unbe­dingt Versicherung

Wer privat für eine Alters­vorsorge sparen möchte, muss dies nicht unbe­dingt mit einer Renten­versicherung tun. Möglich sind beispiels­weise auch Fonds- oder Banksparpläne. Sie sind oft kostengüns­tiger als eine Versicherung. Allerdings garan­tieren sie keine lebens­lange Rente. Wenn der Kunde im Alter regel­mäßig Geld aus den Guthaben entnimmt, ist es irgend­wann einmal verbraucht. Eine regel­mäßige Rente gibt es nur aus einer Renten­versicherung. Ausnahmen: die staatlich geförderte Riester-Rente und die Rürup-Rente. Hier muss immer eine lebens­lange Rente fließen – auch wenn der Kunde einen Riester-Banksparplan, einen Riester-Fondssparplan oder einen Rürup-Fondssparplan abge­schlossen hat. Die Stiftung Warentest nimmt all diese Vorsorgepro­dukte regel­mäßig unter die Lupe.

Geförderte Angebote nutzen

Die staatlich geförderten Angebote bieten eine bessere Leistung für eine lebens­lange Alters­rente als eine rein private Vorsorge. Die Förderung macht den Unterschied. Neben der Riester-Rente können Angestellte auch mit einer betrieblichen Altersvorsorge staatlich gefördert fürs Alter sparen. Im Vergleich zu einer rein privaten Vorsorge sind sowohl Riester-Rente als auch Betriebs­rente aber nicht so flexibel. Eine Versicherung fürs Alter ohne staatliche Förderung gibt es mit einer privaten Rentenversicherung oder mit einer Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag. Auch hier helfen die Tests der Stiftung Warentest bei der Auswahl.