Kaffeemaschine und Espressomaschine

Kaffee ist Kult. Im Schnitt trinkt jeder Deutsche jähr­lich rund 150 Liter. Drei Viertel aller Kaffee­trinker bevor­zugen Filter­kaffee, sagt der Deutsche Kaffee­verband. Doch Espresso, Cappuccino und Latte macchiato werden immer beliebter. Wer die Spezialitäten zuhause zubereiten möchte, findet eine Vielzahl von Geräten – vom teuren Voll­automaten mit auto­matischer Milch­aufschäumung über das trendige Kapselgerät für die exklusive Tasse Nespresso bis hin zur einfachen Padmaschine für die Portion vom Discounter. Mehr

Filter­kaffee­maschine

Trotz des Trends zu Espresso, Cappuccino und Latte macchiato hat die alte Filter­kaffee­maschine nicht ausgedient. Rund 3,4 Millionen Geräte gehen jedes Jahr über den Laden­tisch. Modelle mit Glaskrug sind dabei doppelt so beliebt wie Kaffee­maschinen mit Isolierkanne. Teure Modelle bieten kaum Vorteile. Den besten Kaffee brühte im Test von 15 Kaffeemaschinen eine Maschine für 25 Euro.

Kaffee­voll­automat

Feine Crema, starkes Aroma, voller Genuss: Vollautomaten für Espresso und Kaffee bringen italienisches Flair ins Haus. Richtig programmiert, läuft auto­matisch heißes Wasser mit Druck durch frisch gemahlenes Kaffee­mehl. Mit einge­bauter Milch­schaum­funk­tion kommen selbst Cappuccino und Latte macchiato auf Knopf­druck. Einfache Geräte sind schon ab etwa 300 Euro zu haben. Hightech-Modelle im schi­cken Design kosten bis zu 2 000 Euro. Je aufwendiger die Konstruktion, um so mehr Pflege braucht der Auto­mat allerdings.

Kapsel­maschine

Kleiner, hand­licher und deutlich billiger als ein Voll­automat ist die Kapselmaschine. Sie brüht höchs­tens zwei Tassen Kaffee auf einmal und funk­tioniert nur mit speziellen, vorportionierten Kaffee­kapseln oder Espressokapseln. Der Kunde bindet sich mit dem Kauf der Maschine an ein bestimmtes Kapsel­system. So gibt es Modelle nur für Nespresso, nur für Cafissimo (Tchibo) oder nur für Tassimo-Kapseln.

Padmaschine

Auch die Padmaschine ist ein schnelles Portions­system, nur einfacher und billiger als ein Kapsel­automat. Am bekann­testen ist das Senseo-System von Philips. Gebrüht wird aus einzelnen Kaffee­pads, meist mit einer Kaffee­röstung befüllt. Der Brüh­kaffee ähnelt dem klassischen Filter­kaffee. Es gibt aber auch Espressopads, die sogar in das Sieb einer Espresso­maschine passen. Vorteil der Padmaschine: Es passen Pads unterschiedlicher Kaffee­röster hinein.

Jetzt Vorteilspaket sichern

test Probeabo + CDs

test und Finanztest Archiv-CDs 2013 + 2014 für nur 4,90 € – und dazu drei aktuelle Ausgaben von test gratis

4,90 €


Als Dankeschön erhalten Sie einen Einkaufswagenchip.

Jetzt bestellen und 1 von 10 iPad Air gewinnen!