Drucker

Tinten­strahl­drucker oder Laser­drucker? Farb­drucker oder Schwarz­weiß? Mit Scanner oder sogar mit Faxfunk­tion? Drucker und Multi­funk­tions­geräte gibt es in vielfältiger Ausführung. Regel­mäßig testet die Stiftung Warentest Drucker, Drucker-Scanner-Kombis und Multi­funk­tions­geräte mit Fax und präsentiert die Ergeb­nisse, unter anderem im Produktfinder Drucker. Nutzer sollten vor der Anschaffung darüber nach­denken, wie viel sie drucken und ob sie nur Text oder auch Fotos drucken wollen. Außerdem sollten sie sich über­legen, ob sie auch scannen und faxen möchten. In dem Fall lohnt die Anschaffung eines Multi­funk­tions­gerätes.

Tinten­strahl­drucker: Für Fotos

Wer Fotos in hoher Qualität ausdrucken möchte, kommt an einem Tinten­strahl-Drucker nicht vorbei. Zwar gibt es mitt­lerweile auch Farblaser­drucker, von denen einige wenige auch über­raschend gut Fotos ausdrucken können. Tinten­strahl­drucker erzeugen aber immer noch die brillanteren Bilder. Für Fotodrucke gibt es spezielles Fotopapier, welches Farben noch strahlender darstellt als Normal­papier.

Laser­drucker: Für Text oder Grafiken

Laser­drucker eignen sich besonders für Nutzer die über­wiegend Text ausdrucken. Der Vorteil: Sie arbeiten schneller und stellen Text schärfer dar. Noch sind die Druck­kosten bei Laser­druckern außerdem nied­riger, so dass sich der in der Regel höhere Anschaffungs­preis für Viel­drucker rechnen kann. Wer zudem ab und zu eine farbige Grafik aufs Papier bringen will, kann auf einen Farblaser­drucker zurück­greifen. Beim Farblaser­druck gibt es jedoch große Qualitäts­schwankungen zwischen den verschiedenen Geräten.

Druck­kosten: Laser und Tinten­stahler nähern sich an

Lange galt: Laser­drucker sind in der Anschaffung teurer als Tinten­strahl­drucker, bei den Druck­kosten aber güns­tiger. Unsere Tests der letzten Jahre zeigen jedoch, dass sich die Druck­kosten von Tinten­strahl­druckern und Laser­druckern lang­sam annähern. So sinken die Kosten für Text- und Fotodruck bei Tinten­strahl Druckern, während sie bei den Laser­druckern steigen. Das veranschaulicht die Grafik Druckkosten für Textdruck und die Grafik Druckkosten für Fotodruck.

Kombigeräte: Mehr als nur Drucken

Wer scannen, kopieren oder faxen will, sollte über ein Multi­funk­tions­gerät nach­denken. Das sind Kombinations­geräte aus Drucker und Scanner, wahl­weise ergänzt durch ein Fax. Kombigeräte haben einen entscheidenden Vorteil: Sie sparen Platz. Zudem können sie, auch ohne ange­schlossenen Computer, als Kopierer oder Fax dienen. Wer ein Kombigerät mit Fax nutzt, hat zudem einen auto­matischen Dokumenten­einzug. Der erleichtert das Kopieren von mehreren Seiten hinter­einander. Multi­funk­tions­geräte gibt es sowohl mit Laser-, Farblaser-, oder Tinten­strahl-Technik.

Tests

102 Drucker im Test Test

102 Drucker im TestDrucken, scannen, kopieren, faxen

24.03.2014 - Ein Drucker gehört heute einfach zum Haushalt. Es gibt Tinten­strahl- und Laser­drucker. Multi­funk­tions­drucker dienen zusätzlich als Scanner und Kopierer – einige von ihnen senden und empfangen auch Faxe. Der Test zeigt große Unterschiede bei Qualität und Folge­kosten. Im Produkt­finder finden Sie 102 getestete Geräte, davon sind aktuell 61 lieferbar. Neu im März-Update: 14 zusätzliche Geräte.Zum Test

Weitere Tests:

Schnelltests

Gel-Drucker von Ricoh Schnelltest

Gel-Drucker von RicohExot fürs Büro

26.03.2014 - Für Büro­arbeiter bietet der Druckeranbieter Ricoh eine Besonderheit: Seine „Geljet“-Drucker arbeiten mit dick­flüssiger Gel-Tinte. Als die Multimedia-Experten der Stiftung Warentest 2005 erst­mals ein solches Gerät prüften, waren sie nicht begeistert. Der Schnell­test des aktuellen Gel-Kombidruckers Aficio SG 3100SNw verrät, ob sich seitdem etwas getan hat.Zum Schnelltest

Weitere Schnelltests:

Meldungen

Betriebskosten Drucker Meldung

Betriebs­kosten DruckerTinte unterbietet Toner

30.10.2013 - Lange galt: Tinten­strahl­drucker sind in der Anschaffung güns­tiger als Laser­drucker, dafür sind ihre Ausdrucke teurer. Die Druckertests der Stiftung Warentest zeigen, dass diese Aussage so pauschal nicht mehr gilt. Im aktuellen Druckertest waren die Tinten­kosten im Schnitt sogar erst­mals güns­tiger als die Toner­kosten.Zur Meldung

Weitere Meldungen:

Specials

Geplante Obsoleszenz Special

Geplante ObsoleszenzGerade gekauft und schon wieder hin?

29.08.2013 - Der Verdacht erhitzt viele Gemüter: Bauen Hersteller ihre Fernseher, Wasch­maschinen und Staubsauger so, dass sie kurz nach der Gewähr­leistungs­frist kaputt­gehen? „Geplante Obsoleszenz“ nennen Fachleute dies. Möglich­keiten, Geräte früh­zeitig altern zu lassen, gibt es viele – von gezielt einge­bauten Schwach­stellen bis hin zur erschwerten Reparier­barkeit durch fehlende Ersatz­teile. Was ist dran am geplanten Verschleiß? test begibt sich auf Spuren­suche.Zum Special

Weitere Specials:

Jetzt Vorteilspaket sichern

test Probeabo + CDs

test Jahrbuch 2014 für nur 7,50 € – und dazu drei aktuelle Ausgaben von test gratis

7,50 €


Als Dankeschön erhalten Sie einen Einkaufswagenchip.

Jetzt bestellen und 1 von 10 iPad Air gewinnen!