01.04.2014
Alkoholabhängigkeit

Allgemeines

Alkoholika sind ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Alkoholhaltiges gilt als Genuss-, nicht als Suchtmittel. Obwohl Alkohol ein erhebliches Suchtpotenzial hat, darf in Deutschland jeder, der älter ist als 18 Jahre, alkoholische Getränke überall unbegrenzt und unkontrolliert kaufen. Der Verkauf von Alkoholika an Unter-16-Jährige ist verboten. Für 16- und 17-Jährige ist der Konsum auf Bier, Wein, Sekt und Alkoholmischgetränke begrenzt.

Eine Alkoholkrankheit ist Folge eines Alkoholmissbrauchs. Nach einer Analyse aus dem Jahr 2003 betreiben in Deutschland etwa 2,65 Millionen Menschen Alkoholmissbrauch.

Neuere Zahlen finden sich im "Jahrbuch Sucht" von 2009, die gegenüber früher veränderte Konsumgewohnheiten erkennen lassen. So scheint die Zahl der Männer, die täglich mehr als 120 Gramm reinen Alkohol trinken, ebenso zurückzugehen wie die der Frauen mit einem Konsum von mehr als 80 Gramm Reinalkohol pro Tag. Immer mehr Menschen trinken gar keinen Alkohol. Demgegenüber trinken jedoch zunehmend mehr Männer mehr als einen halben Liter Bier oder einen Viertelliter Wein, beziehungsweise Frauen konsumieren mehr als einen Viertelliter Bier oder einen Achtelliter Wein pro Tag. Das "Jahrbuch Sucht" von 2009 gibt an, dass 156 von 1 000 Frauen und 209 von 1 000 Männern in Deutschland täglich eine solche Menge Alkohol zu sich nehmen. Regelmäßiger Alkoholkonsum in dieser Höhe schädigt die Gesundheit.

Vor allem unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommt es häufig vor, dass sie bis zum Bewusstseinsverlust trinken (sogenanntes Komasaufen). Allerdings hat sich das Trinkverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 12 und 25 Jahren im vergangenen Jahrzehnt gewandelt. Im Vergleich zu 2004 ist der Anteil derjenigen, die regelmäßig jede Woche Alkohol konsumieren, deutlich geringer geworden. Trotz dieser günstigen Entwicklung trinken aber immer noch jeder fünfte Mann und jede zehnte Frau zwischen 18 und 25 Jahren so viel Alkohol, dass sie ihre Gesundheit gefährden.

Weitere Angebote

Beipackzettel

Von Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Neu: 9., aktualisierte Auflage

Handbuch Medikamente

Vom Arzt verordnet. Für Sie bewertet.

49,90 €


Für Abonnenten: 35,00 €

Handbuch Medikamente