15.09.2014
Bakterielle Infektionen der Scheide

Allgemeines

Bei einer bakteriellen Infektion haben in der Scheide unerwünschte Bakterien überhand genommen. Sie überwuchern die milchsäurebildenden Bakterien, die die Scheide normalerweise besiedeln. Als Erreger kommen vor allem Anaerobier infrage, die  – anders als andere Bakterien – ohne Sauerstoff besonders gut leben. Hierzu gehört die Bakterienart Gardnerella vaginalis, die vermehrt Amine freisetzt. Deshalb trägt diese Scheidenentzündung auch den Namen Aminkolpitis. Unter dem Begriff "Kolpitis" werden alle Arten von Entzündungen der Scheidenhaut zusammengefasst.

Auch die "klassische" Geschlechtskrankheit Tripper (Gonorrhoe) und Chlamydieninfektionen gehören zu den bakteriellen Scheideninfektionen. Diese müssen mit Antibiotika behandelt werden.

Weitere Angebote

Rezeptfreie Medikamente

Fragen Sie nicht nur Arzt und Apotheker

Über 1900 Mittel bewertet

Sonderpreis seit 01.01.2013

anstelle von 29,90 nur noch

15,00 €


Rezeptfreie Medikamente