21.05.2013

Wirkung und Wirksamkeit

Die pharmakologische Wirkung eines Medikaments beziehungsweise die physikalischen Wirkungen eines Medizinprodukts und deren therapeutische Wirksamkeit sind nicht das Gleiche. Die pharmakologische Wirkung beschreibt, wie das Mittel Körperfunktionen beeinflusst: Es hemmt zum Beispiel ein Enzym, blockiert bestimmte Bindungsstellen oder behindert die Blutgerinnung. Dieses lässt sich biochemisch messen und nachweisen. Die physikalische Wirkung eines Medizinprodukts beschreibt, welche Effekte das Mittel in einer Versuchsanordnung gehabt hat, beispielsweise im Labor. So wurde etwa festgestellt, dass bestimmte Moleküle an der Oberfläche des Medizinprodukts haften bleiben oder dass das Medizinprodukt in kleinste Öffnungen eindringen kann. Die klinische oder therapeutische Wirksamkeit gibt an, was sich bei den Anwendern konkret verbessert, wie groß also der Nutzen für die Patientinnen und Patienten ist. Medikamente können beispielsweise die Krankheitsdauer verkürzen oder verhindern, dass eine Krankheit überhaupt auftritt. Das gilt auch für Medizinprodukte, die wie Arzneimittel eingesetzt werden.

Weitere Angebote

Mein Medikament

Für 1 Euro erhalten Sie alle test-Bewertungen Ihres Medikaments, außerdem Hinweise zur Wirkweise und Anwendung, zu Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen.

Geben Sie einfach den Namen oder die pzn in die Suche ein. Oder wählen Sie im A-Z-Index aus.

A-Z-Index Medikamente

Was finde ich hier?

Medikamente im Test ist die Arzneimitteldatenbank der Stiftung Warentest. Einige Bereiche sind kostenpflichtig.

Hilfe zur Bedienung

So bewerten wir Medikamente:

Über 1900 Mittel bewertet

Sonderpreis seit 01.01.2013

anstelle von 29,90 nur noch

15,00 €


Rezeptfreie Medikamente

Chancen + Risiken

Medikamente bei Krebs

Medikamente im Test - Krebs

29,90 €


Medikamente bei Krebs

Neu: 9., aktualisierte Auflage

Handbuch Medikamente 7. Auflage

Vom Arzt verordnet. Für Sie bewertet.

49,90 €


Für Abonnenten: 45,00 €

Handbuch Medikamente