Haushalt

Aktuelles aus Haushalt

Energielabel für Staubsauger Meldung

Energielabel für StaubsaugerKeine Angst vor wenig Watt

01.09.2014 - Ab heute müssen Staubsauger, die neu auf den Markt kommen, ein Energielabel tragen und die europäische Ökodesign-Verordnung erfüllen. Die begrenzt den Stromhunger der Staubsauger auf maximal 1 600 Watt. Geräte mit 2 000 Watt und mehr sollen vom Markt verschwinden. Müssen Verbraucher dann dreimal so lange saugen? test.de erläutert das Energielabel, die neuen Anforderungen und ihre Folgen.Zur Meldung

Historischer Test Nr. 19 (Dezember 1966) Test

Historischer Test Nr. 19 (Dezember 1966)Geschirr­spüler – Unangenehme Arbeit auto­matisch erledigt

01.09.2014 - Die Vorteile einer Spül­maschine lagen schon 1966 klar auf der Hand: „Die Hausfrau spart Zeit, außerdem schont sie ihre Hände.“ Zehn von 18 Modellen, die im ersten Geschirr­spüler-Test der Stiftung Warentest geprüft wurden, spülten Geschirr und normal verschmutzte Töpfe sauber. „Nur in Töpfen bleiben manchmal Speisereste“, tadelten die Tester milde. Für eine gute Spül­maschine musste der solvente Hausherr damals rund 1 500 Mark hinblättern. Heute gibt es gute Geschirrspüler schon für 335 Euro.Zum Test

Wäschetrockner Test

Wäschetrockner42 Maschinen im Test

28.08.2014 - Ob mit oder ohne energiesparender Wärmepumpe – hier finden Sie den Wäschetrockner, der zu Ihnen passt. Der Produktfinder zeigt alle seit 2012 getesteten Modelle. Insgesamt finden Sie in der Daten­bank Testergebnisse für 42 Wäschetrockner, davon sind derzeit 37 im Handel erhältlich.Zum Test

Kühlgeräte Test

KühlgeräteKühl- und Gefrier­kombis nicht immer super cool

22.08.2014 - Wer heute eine Kühl-Gefrier-Kombination kauft, kann hoffen, dass sie 15 Jahre lang funk­tioniert. Zukunfts­orientierte Verbraucher entscheiden sich daher für ein Stromsparmodell. Im Test sind 22 Modelle mit A+++- oder A++-Energiekenn­zeichnung. Die Prüfer stellen große Unterschiede fest – nicht nur beim Verbrauch, sondern auch bei Hand­habung und Bedienungs­freundlich­keit. Weiteres wichtiges Ergebnis: Manche Geräte kühlen und frosten nur optimal, wenn der Nutzer die richtigen Tasten drückt.Zum Test

Geschirrspülmittel Test

Geschirr­spül­mittelVon sauber bis ruiniert

15.08.2014 - Viele Handels­marken sind gut und günstig – und spülen besser als manches Marken­produkt. Obwohl alle geprüften Geschirr­reiniger Salz­ersatz zum Enthärten des Wassers und Klarspüler enthalten, unterscheiden sie sich zum Teil deutlich. 8 von 19 sind gut. Ein Produkt ist mangelhaft. Es verfärbt Besteck dauer­haft und gefährdet den Geschirr­spüler. Zum ersten Mal in einem Test dabei: zwei Multipulver und ein Multigel, die ebenfalls ohne zusätzliches Salz und Klarspüler auskommen.Zum Test