Essen + Trinken

Aktuelles aus Essen + Trinken

Rückruf Riesengarnelen von Deutsche See Meldung

Rück­ruf Riesen­garnelen von Deutsche SeeErhöhte Antibiotikum-Werte

14.04.2014 - Die Deutsche See Fisch­manufaktur hat vier Chargen tiefgekühlter Riesen­garnelen aus dem Handel zurück­gerufen. Der Grund: Sie könnten mit einem Antibiotikum belastet sein. Nach Einschät­zung der zuständigen Behörden besteht aber keine Gesund­heits­gefahr für Verbraucher, die nicht allergisch auf Antibiotika reagieren. Wer noch Garnelen aus einer der betroffenen Chargen im Tiefkühl-Vorrat hat, kann sie bei der jeweiligen Verkaufs­stelle zurück­geben.Zur Meldung

Mogelpackung Osterkranz Meldung

Mogel­packung OsterkranzOsterkalender mit zu viel Verpackung

10.04.2014 - Alle Jahre wieder haben nicht nur Kinder an den 24 Türchen von Advents­kalendern ihren Spaß. Mit einer ähnlichen Idee geht nun die Argenta Schoko­laden­manufaktur GmbH in Weißenfels ins Oster­geschäft und verkauft etwa bei Aldi (Nord), bei Rewe und in Online­shops einen Osterkalender. Die zehn Tage vor Ostern sollen mit je einer Pralinen-Über­raschung versüßt werden. Doch die Verpackung ist viel zu üppig – für die Stiftung Warentest eine klare Mogel­packung.Zur Meldung

Spargel Meldung

SpargelDie Saison hat schon begonnen

07.04.2014 - Dem milden Winter sei Dank: In diesem Jahr können wir Spargel-verrückten Deutschen die Stangen aus heimischen Anbau schon jetzt, Anfang April, genießen. Das verlängert die Saison bis zum traditionellen Ernte­schluss am 24. Juni um fast vier Wochen. test.de gibt Tipps zum Einkauf und zur Zubereitung.Zur Meldung

Ostereier Meldung

Oster­eierJetzt wird´s bunt

28.03.2014 - Alles der Industrie über­lassen oder lieber selbst kochen und färben? Die Experten aus der „Osterei-Abteilung“ der Stiftung Warentest zeigen drei Wege, auf denen man an bunte Oster­eier kommt.Zur Meldung

Rückruf Meldung

Rück­rufGlasscherben in Apfelmus

28.03.2014 - Das Apfelmus der Edeka Eigenmarke „Gut & Günstig“ im 710-Gramm-Glas mit dem Mindest­halt­barkeits­datum 15.05.2016 kann Glasscherben enthalten. Betroffen sind ausschließ­lich Gläser, die in Baden-Württem­berg, Rhein­land-Pfalz, dem Saar­land sowie Teilen von Hessen und Bayern angeboten wurden. Edeka hat sie vorsorglich aus dem Verkauf genommen. Verbraucher, die entsprechende Gläser gekauft haben, können sie in den Handel zurück­bringen und bekommen den Kauf­preis erstattet.Zur Meldung