27.12.2012

Wasch­maschinen: Der Wäsche­berg ruft

Waschmaschinen Test

Der jüngste Test von Wasch­maschinen ist abge­schlossen, die Ergeb­nisse stehen fest. Der Test von 11 Frontladern und 3 Top­ladern zeigt: Das Gros der Geräte leistet ordentliche Arbeit – und das Sorgenkind Marke Candy aus früheren Tests bleibt ein Sorgenkind. Es hat die Halt­barkeits­prüfung nicht über­standen. Spannend: Manche Geräte­hersteller tricksen, um ein besonders güns­tiges Energielabel für ihre Wasch­maschine zu bekommen. Sie heizen das Wasch­wasser nicht so stark auf, wie das entsprechende Wasch­programm verspricht – und damit die Wäsche dann trotzdem sauber wird, waschen die Maschinen länger.

Jetzt 52 Geräte in der Test-Daten­bank

Die Ergeb­nisse des jüngsten Tests sind bereits in den Produktfinder Waschmaschinen integriert. Damit finden Sie in der großen Daten­bank nun detaillierte Test­ergeb­nisse und Produkt­beschreibungen von insgesamt 52 Wasch­maschinen. Darunter sind 43 Frontlader, 3 Top­lader und 6 Wasch­trockner.

Produktfinder Waschmaschinen

Heft­artikel als PDF

Wenn Sie nur den aktuellen Heft­artikel aus test 01/2013 lesen möchten, steht er Ihnen unten kosten­pflichtig als PDF zur Verfügung.

Jetzt freischalten

Test Wasch­maschinen test 01/2013
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 7 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Spar-Guthaben
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt. Beim Kauf eines digitalen Produkts besteht kein gesetzliches Widerrufsrecht.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 10 Prozent ihres Etats als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (19)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice