22.01.2009

Was bedeutet: CI, Common Interface

Was es ist: Das Kürzel CI steht für „Common Interface“, allgemeine Schnittstelle. Dieser Steckplatz findet sich in vielen digitalen Fernsehempfängern und nimmt sogenannte Conditional-Access-Module (CAM) für eine Entschlüsselungskarte (Smart Card) auf.

Wer es braucht: Bezahlsender wie Premiere werden verschlüsselt übertragen. Viele Kabelnetzbetreiber senden beim digitalen Kabelfernsehen auch kostenfreie Privatsender „grundverschlüsselt“. Wer sie sehen will, braucht entweder einen TV-Empfänger des jeweiligen Kabelanbieters oder einen mit CI-Schnittstelle und einem passenden Entschlüsselungsmodul. Die gibt es allerdings nicht für alle Verschlüsselungsverfahren.

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (0)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice