18.03.2014

Warn­liste Geld­anlage: Unseriöse Firmen und Finanz­produkte

Warnliste Geldanlage Infodokument

Die Warn­liste „Geld­anlage­angebote“ der Stiftung Warentest ist nach Anla­gearten sortiert. Sie verschafft Lesern und Anlegern schnell einen Über­blick über dubiose, unseriöse oder sehr riskante Geld­anlage­angebote, vor denen die Experten der Stiftung Warentest in Finanztest oder auf test.de gewarnt haben.

Angebote in verschiedenen Rubriken

  • Unseriöse Finanz­vermitt­lung und -beratung. Unter den Rubriken „unseriöse Finanz­vermitt­lung und -beratung“ stehen alle Fälle, in denen Banken, Sparkassen, Finanz­dienst­leister, Finanz­vermittler oder Finanzberater Anlegern mit zweifelhaften Methoden oder falschen Versprechen Geld­anlagen angedient oder vermittelt haben.
  • Geschlossene Fonds. In dieser Rubrik warnt die Stiftung Warentest vor mehr als 40 geschlossenen Immobilienfonds. Die Gründe, die zur Aufnahme in die Warn­liste führten, stehen in Kurz­form hinter dem Namen des Fonds. Dort steht auch, in welcher Finanztest-Ausgabe wir berichtet haben, damit Anleger unsere Kritik nach­lesen können.
  • Schrottimmobilien. Die Rubrik „Schrottimmobilien“ beschäftigt sich mit Anbietern, Verkaufs- und Vermitt­lerfirmen von so genannten Schrottimmobilien. Das sind meist völlig über­teuerte Wohnungen, die Anlegern als Kapital­anlage zur Alters­vorsorge empfohlen werden. Aufgeführt sind auch Banken, die die dubiose Angebote anstands­los finanzierten, und Notare, die Kauf­verträge auch sehr kurz­fristig beur­kundeten. Die 14-tägige Frist zur Prüfung der Verträge wurde vielen Käufern nicht gewährt.
  • Weitere Rubriken. Schließ­lich nennt die Warn­liste in den Rubriken „Unter­nehmens­beteiligungen“, „Genuss­rechte“ sowie in der Rubrik „Geschäfte mit Lebens­versicherungen“ riskante Angebote, vor denen wir Anleger ausdrück­lich gewarnt haben.
Warnliste Geldanlage Infodokument

Jetzt freischalten

Infodokument Warn­liste Geld­anlage 18.03.2014
2,50 €
Sie erhalten das Infodokument.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Spar-Guthaben
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt. Beim Kauf eines digitalen Produkts besteht kein gesetzliches Widerrufsrecht.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 10 Prozent ihres Etats als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (33)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice