08.01.2013

Wärmelieferung: Pflicht zu teurer Extra-Wärme

Tipps

  • Prüfung. Bestehen Sie auf einer genauen Prüfung, wenn Sie einen Wohnung mieten oder kaufen wollen und Sie sich dabei zum Abschluss eines separaten Wärmelieferungs-Vertrags verpflichten sollen. Nach Abschluss des Kauf- oder Miet­vertrags sind Sie in der Pflicht, die Wärme für die Wohnung entsprechend der üblichen Preise zu zahlen. Lassen Sie sich im Zweifel unbe­dingt beim Mieter­ver­ein oder einer Verbraucherzentrale beraten.
  • Preis­vergleich. Schließen Sie keinen Kauf- oder Miet­vertrag ab, wenn nicht klar ist, zu welchen Bedingungen Sie den Wärmelieferungs­vertrag abschließen können und Sie die Preise nicht mit anderen Angeboten vergleichen können.
  • Kosten. Aufgepasst – bei manchem Wärmelieferungs­vertrag müssen Sie für die Heizungs­anlage oder Teile davon extra zahlen, die bei anderen Wohnungen schon im Kauf- oder Miet­preis enthalten sind.
  • Mieter­schutz. Wenn Sie als Mieter einen Extra-Wärmelieferungs­vertrag abschließen, gelten meist die für Fern­wärme geltenden Rege­lungen. Sie bieten Ihnen weniger Schutz als die Regeln über die Neben­kosten­abrechnung.
Zurück zu: Startseite Meldung

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (0)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice