27.08.2009

Soziale Netzwerke: Angriff von Freunden

Soziale Netzwerke Meldung

Immer mehr Schadsoftware verbreitet sich über Netzwerke im Internet wie Face­book und MySpace, teilt der Anti­viren­spezialist Kaspersky mit. Aktueller Trick: Über Freundeslisten generieren Schadprogramme Einladungen zum Besuch gefälschter YouTube-Seiten, einem Portal mit Videoclips. Es folgt die Aufforderung, eine aktuelle Version der Abspiel-software „Flash-Player“ zu laden. Sie installiert Schadsoftware, die sich über die Freundesliste des neu infizierten Nutzers verbreitet. So schützen Sie sich:

  • Halten Sie Betriebssystem, Schutzsoftware und Internet Browser stets auf dem aktuellen Stand. Laden Sie Aktualisierungen und Zusätze stets direkt vom Anbieter (Flash-Player: www.adobe.com/de).
  • Geben Sie Name, Anschrift, Geburtsdatum nicht leichtfertig preis. Abzocker könnten Rechnungen stellen.

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (0)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice