26.08.2010

Smartphone-App für Fritz!Box-Nutzer: Handy als Schnurlostelefon

Die Fritz!Box gehört zu den weitestverbreiteten DSL-Routern. Manche Modelle bringen nicht nur Rechner ins Netz, sondern dienen auch als Telefonanlage, die Festnetz- und Internettelefonie verwaltet und mit den Telefonen im Haus verbindet. An Nutzer dieser telefonfähigen Fritz!Boxen richtet sich ein kostenloses Zusatzprogramm (App) für Apples iPhone und für Handys mit dem Betriebssystem Android.

Clevere Idee

Es wird auf dem Smartphone installiert und verbindet es über das heimische WLan-Funknetz mit der Fritz!Box. Die bindet das Handy dann als zusätzliches Schnurlostelefon in die Telefonanlage ein. So kann der Fritz!Box-Besitzer mit dem Smartphone übers Festnetz telefonieren – eigentlich eine clevere Idee.

Umsetzung wirkt unfertig

Doch die Umsetzung wirkt noch etwas unfertig. Schon das Einrichten von Fritz!Box und App ist für Laien nicht leicht. Die iPhone-Version der App funktionierte im Test nicht schlecht, bietet aber nur Grundfunktionen. Größter Nachteil: Sie muss auf dem iPhone im Vordergrund laufen. Die Android-Version hat mehr Funktionen und kann auf dem Handy auch im Hintergrund auf eingehende Anrufe warten. Dafür war hier der Klang schlechter als bei der iPhone-Version.

test-Kommentar

Die kostenlose App macht das iPhone oder Android-Smartphone innerhalb der Reichweite der eigenen Fritz!Box zum Schnurlostelefon, ist aber noch unausgereift.

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (1)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice