29.12.2009

Messerschärfer: Wetzstahl schärft am besten

Messerschärfer Test

Das edle Kochmesser gleitet nicht mehr sanft durch die Tomate? Dann muss neuer Schneid her. Im Test war alles vertreten, was stumpfen Klingen wieder Biss verschafft. Zum alltäglichen Abziehen reicht ein Wetzstab aus. Der billigste gute ist schon für 13,50 Euro zu haben, der teuerste kostet 159 Euro. Vorsicht bei Schärfgeräten mit Metallrollen: Sie können die Klinge ruinieren.

Im Test: 23 Messerschärfer, darunter 9 Wetzstäbe, 8 Schärfgeräte, 4 Schleifsteine, 2 Besonderheiten. Preis: 3 bis 159 Euro.

Messerschärfer 01/2010 - Wetzstäbe

  • Dick Haushaltsstahl
  • Fackelmann Nirosta Optima
  • Ikea / Slitbar Art.-Nr. 701.489.89
  • WMF Keramik-Wetzstab
  • WMF Spitzenklasse
  • Wüsthof Diamant-Schärfstab 4483
  • Wüsthof Wetzstahl 4463 / 23
  • Zwilling Twin 1731
  • Zwilling Twin Wetzstahl Art.-Nr. 32576-231

Messerschärfer 01/2010 - Schärfgeräte

  • Fackelmann Messer- und Scherenschärfer
  • Kai Elektrischer Messerschärfer AP-118
  • Petra Elektro-Allesschärfer AS 10
  • Tupperware Messer-Maus D 109
  • Vulkanus Messerschärfer Basic Black
  • WMF Messerschärfer Art.-Nr. 18 7437 6030
  • Wüsthof Messerschärfer 4344
  • Zwilling Twinsharp

Messerschärfer 01/2010 - Schleifsteine

  • Chroma Deluxe Waterstones ST-1800L
  • Chroma Japanese Whetstone ST-1000
  • Kai Shun Combination Whetstone DM-0708
  • WMF Schleifstein

Messerschärfer 01/2010 - Besonderheiten

  • Maywerk Schärfbank Classic
  • Maywerk Schärfhut Classic
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Messerschärfer

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (2)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice