21.08.2012

Lebensversicherung: Jetzt hartnäckig Nachschlag fordern

Lebensversicherung Special

Kunden von privaten Lebens- und Rentenversicherungen, die ihren Vertrag vorzeitig gekündigt oder beitragsfrei gestellt haben, haben Anspruch auf mehr Geld. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Die Praxis der Versicherer, von den Beiträgen zunächst Abschlussprovisionen für den Vermittler abzuziehen, bewerten die Richter als „unangemessene Benachteiligung“ der Kunden. So wird nach Vertragsbeginn erst einmal gar nichts angespart. Und auch die Kunden, die ihren Vertrag beitragsfrei weiterlaufen lassen, können am Ende jetzt mehr Geld erwarten.

Finanztest erklärt ausführlich, was Lebensversicherungskunden jetzt wissen müssen und bietet eine umfangreiche Checkliste. Mit ihr können Versicherte ihren eigenen Vertrag prüfen. Sie erhalten Ratschläge, wie sie den Versicherer anschreiben sollten und welche Fristen gelten und wie sie notwendige Informationen bei verstockten Versicherern einfordern.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Lebensversicherung

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (5)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice