11.04.2014

Internetsicher­heits-Software: Wirk­same Programme gegen Cyber­angriffe

So haben wir getestet

Im interna­tionalen Gemein­schafts­test: 13 Internetsicher­heits­pakete und 4 kostenlose Viren­schutz­programme.

Einkauf und Download der Programme: Oktober 2013.

Preise: Über­regionale Handels­erhebung im Januar 2014. Recherche der Download­preise auf den Anbieterweb­seiten im Februar 2014.

Abwertungen

Bei ausreichendem Schutz konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. War der Dateiscanner mangelhaft oder die Reaktions­zeit auf neue Schad­programme ausreichend oder schlechter, werteten wir den Schutz um eine halbe Note ab.

Schutz: 50 %

Wir installierten alle Prüf­muster auf identischen virtuellen Computern. Auf denen liefen das Betriebs­system Wind­ows 7 und einige alltags­typische Anwendungen. Nach der Installation luden wir aktuelle Updates. Anschließend schalteten wir den Wächter ein und kopierten eine Fest­platte voll neuester Schadsoftware auf diesen Computer. Wir führten Schad­programme von der Fest­platte und einem USB-Stick aus. Im Browser riefen wir neu entdeckte Webseiten mitunterschiedlicher Schadsoftware und unterschiedlichen Angriffen auf. Wir bewerteten die Reaktion der Sicher­heits­programme. Die Dateiscanner-Funk­tion haben wir jeweils mit und ohne Internet­verbindung auf eine Kollektion neuester Schad­programme angewandt. Hier bewerteten wir die Reaktion der Sicher­heits­programme. Über 20 Tage aktualisierten wir alle zwölf Stunden die Signatur­daten­banken der Programme. Anhand der in dieser Zeit neugefundenen Schad­programme bestimmten wir die Reaktions­zeit auf neue Schad­programme imVer­gleich zu diesen einge­frorenen Systemen. Bei der Netz­werk­kontrolle (Firewall) untersuchten wir ihre Durch­lässig­keit für die einge­henden und die ausgehenden Daten­verbindungen mit Protokollen wie TCP, UDP und ICMP. Zudem bewerteten wir die Reaktionen auf Ports­cans und Einstellungs­möglich­keiten.

Hand­habung: 30 %

Drei Experten bewerteten Inhalt und Aufbau der Hilfe­funk­tion. Bei der Benutzerführung beur­teilten sie u. a. die Darstellung und die Einstell­möglich­keiten, das Menü, die Ereig­nisverwaltung der Sicher­heits­funk­tion, Warn­fenster und andere Rück­meldungen sowie das Erstellen von Rettungs­medien. Bei der Installation und Dein­stallation achteten sie unter anderem auf eine einfache und schnelle Durch­führung und die Voll­ständig­keit beim Entfernen von Dateien, Verzeich­nissen und Registry-Einträgen sowie die Wieder­herstellung der betriebs­system­eigenen Sicherungs­funk­tionen.

Rechnerbelastung: 20 %

Geschwindig­keit: Wir bewerteten, wie sich die Boot­zeit verlängert, die Zeit zum Kopieren von Dateien und für das Öffnen von Stan­dard­programmen (Word, Acrobat Reader). Wir ermittelten den Ressourcenbedarf, unter anderem Fest­platten­platz, Arbeits­speicher- und Prozessor­auslastung durch Wächter und Scanner.

Jetzt freischalten

Test Internetsicher­heits-Software test 04/2014
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Spar-Guthaben
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 14 Prozent ihres Etats als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (43)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice