26.08.2010

Brustvergrößerung: Selten gute Beratung

Brustvergrößerung Test

Wer eine Schönheitsoperation plant, denkt häufig nicht an die damit verbundenen Risiken. Ärzte müssten es eigentlich besser wissen. Der Test der Stiftung Warentest zeigt jedoch: Sie erläutern zu selten die Operationsrisiken. In den Beratungsgesprächen vor einer kosmetischen Brustvergrößerung gingen sie außerdem nicht immer auf die Vorstellungen der Frauen ein und empfahlen teilweise zu große Brustimplantate – gemessen an den natürlichen Körperproportionen.

Im Test: Vier zertifizierte Brustzentren an öffentlichen Krankenhäusern und drei private, überregional tätige Schönheitskliniken. Drei Frauen zwischen 23 und 44 Jahren ließen sich im Auftrag der Stiftung Warentest beraten. Beratungskosten: Teilweise kostenlose Beratungsgespräche, ansonsten 10 bis 126 Euro.
Online-Extra: Zusätzlich zu den Informationen aus test 09/2010 enthält der Onlineabruf ein Experteninterview, eine Checkliste und Infos über Billigangebote aus dem Ausland.

Beratungen vor kosmetischer Brustvergrößerung - Brustzentren an öffentlichen Krankenhäusern

  • Interdisziplinäres Brustzentrum Charité Berlin 
  • Klinikum Stuttgart Frauenklinik 
  • Luisenkrankenhaus Düsseldorf 
  • St. Elisabeth-Krankenhaus Brustzentrum, Leipzig 

Beratungen vor kosmetischer Brustvergrößerung - Private Klinikverbünde für plastisch-ästhetische Chirurgie

  • Clinic im Centrum 
  • Mang Medical One Gruppe 
  • Tagesklinik/Ambulanz der Collegium-Klinik 
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Brustvergrößerung

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (1)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice