28.05.2013

Auto­kinder­sitze: 20 neue Sitze im Test

Autokindersitze Test

Schon ein Aufprall im Stadt­verkehr kann tödlich sein: Kinder sind im Auto besonders gefährdet. Sie halten die hohen Schleuderkräfte bei einem Unfall kaum aus. Für Babys gibt es seit Jahren Babyschalen, die sehr gut schützen. Jetzt liefert Kiddy einen sehr guten Sitz für ältere Kinder bis 4 Jahre: den Kiddy Phoenixfix Pro 2. Die Stiftung Warentest hat getestet zeigt die besten Auto­kinder­sitze für alle Alters­gruppen.

Heft­artikel als PDF zum Download

20 neue Auto­kinder­sitze für alle Alters­gruppen. Preise von 99 bis 460 Euro. Wenn Sie ausschließ­lich den aktuellen Heft­artikel aus test 6/2013 möchten, steht er Ihnen nach dem Bezahlen als PDF zur Verfügung.

Der Produktfinder auf test.de bietet mehr

Der Produktfinder Autokindersitze enthält Test­ergeb­nisse, Preise und Ausstattungs­details für insgesamt 270 Auto­kinder­sitze sowie alle Heft­artikel seit 2000 als PDF-Dateien. Darin enthalten natürlich auch die Ergeb­nisse des aktuellen Tests. Hier finden Sie Ihren Autokindersitz.

Jetzt freischalten

Test Auto­kinder­sitze test 06/2013
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 6 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Spar-Guthaben
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 14 Prozent ihres Etats als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (1)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice