27.03.2008

Austauschen: Bleileitungen

Kleinkinder, Säuglinge und Schwangere sollten kein Wasser aus Bleileitungen trinken, warnt das Umweltbundesamt. Dies gelte nicht nur für Wasser, das längere Zeit in den Leitungen stand, sondern auch für frisch ablaufendes. Um Gesundheitsschäden zu vermeiden, müssten alle alten Bleirohre raus. Betroffen seien knapp drei Prozent der Haushalte (siehe Analyse Schwermetalle im Trinkwasser).

Dieser Artikel ist hilfreich. Nutzer finden das hilfreich.

Kommentare (0)

weitere Kommentare anzeigen

Alle Kommentare anzeigen

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Jetzt einloggen oder Neu registrieren.
Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice